Helene Fischer Sie steht 2020 wieder auf der Bühne

Der Rummel war ihr zu gross, die Kräfte neigten sich dem Ende zu: Anfang Jahr verordnete sich Helene Fischer (35) gleich selbst eine Auszeit.

Fürchteten Fans bereits um ein mögliches Karriere-Ende des Schlagerstars, ist nun klar: Helene Fischer will zurück auf die Bühne, und das schon bald.

Wie «Bild» berichtet, gibt die Schlager-Sängerin im kommenden Frühling ihr erstes Konzert: Fischer will am 4. April 2020 wieder ihr goldenes Mikrophon wieder in die Hand nehmen.

Sorgt die Neuigkeit bei Fischers Community für XXL-Schnappatmungen, müssen deutsche Fans in den sauren Apfel beissen: Helene Fischers Comeback findet doch tatsächlich im Ausland statt.

Am 5. April tritt sie am Snowpenair auf der Kleinen Scheidegg in der Schweiz auf.

Helene Fischer steht in Österreich auf der Bühne

Zum Abschluss der Wintersport-Saison wird der Schlagerstar im österreichischen Bad Hofgastein (100 km südlich von Salzburg) auftreten. Helene Fischer soll mit Schlagersängerin Melissa Naschenweng (29) am «Sound & Snow Gastein» offiziell den Frühling einläuten.

Trotz Auswärtsspiel dürfte der Andrang auf die Tickets immens sein – in wie auch ausserhalb von Österreich. Der Vorverkauf startet am kommenden Mittwochmorgen.

Ob Fischers Österreich-Konzert den Beginn einer Europa-Tournee markiert, ist nicht bekannt. Sicher ist: Fischer wird sich für die Zukunft ein Konzept überlegt haben, wie sie ihre Kräfte bestmöglich einteilen kann.

Bei ihrem letzten TV-Auftritt im Januar zeigte sich die Sängerin energielos. «Die letzten Monate waren etwas turbulent», gab Fischer offen zu. «Ich werde mich ein bisschen zurückziehen».

Liebes-Chaos führte zu Mega-Rummel

Im vergangenen Jahr stand die 35-Jährige mit rund zwölf Shows in Deutschland auf der Bühne. Für Fischers Erschöpfung dürfte aber vor allem der Rummel um ihr Privatleben verantwortlich gewesen sein. Nach der Bekanntgabe ihrer neuen Liebe zierte die Sängerin täglich die Regenbogen-Presse.

Related posts

Leave a Comment