Gisele Oppermann: Wird sie die neue Sarah Knappik?

Sie gilt als eine der nervigsten GNTM-Kandidatinnen aller Zeiten. Nun zieht sie ins Dschungelcamp. Die Kult-Heulsuse wird bei den Gesprächen am Lagerfeuer viel zu erzählen haben.

Sie war lange von der Bildfläche verschwunden, nun meldet sie sich zurück und zieht ins Dschungelcamp. Gisele Oppermann könnte im harten Dschungel ihre Probleme bekommen, denn sie gilt nicht gerade als eine taffe Persönlichkeit. 

Bekannt durch “Germany’s Next Topmodel”

2008 war sie Kandidatin bei Heidi Klums “Germany’s Next Topmodel” und weinte und weinte – und – weinte. Sie ist wohl die größte Heulsuse in der Geschichte der Castingshow. Egal, was für Challenges sie damals bewältigen musste, es begann immer mit einem Meer aus Tränen. 

Neben Gina-Lisa Lohfink und Sarah Knappik kämpfte sie in der Show um das begehrte Cover der Cosmopolitan. Am Ende wurde sie Sechste. Für den Sieg hat es nicht gereicht, für den Dschungel aber schon. Spätestens jetzt ist klar, dass die dritte Staffel der Klum-Castingshow das größte Potential hat, wenn es um Bewohnerinnen für den Dschungel geht. Gina-Lisa und Sarah waren nämlich auch schon dabei. 

Gisele war das Werbegesicht eines Vulva-Parfüms, das laut Hersteller nach Vaginal-Gerüchen begehrenswerter Frauen roch.

Ihre Chancen im Dschungel

Die GNTM-Heulsuse könnte in Australien in die Fußstapfen von Sarah Knappik treten. Auch sie vergoss unendlich viele Tränen im Dschungel und sorgte mit ihrer sensiblen Seite für eine rekordverdächtige Anzahl an Nominierungen für die Dschungelprüfung. Das könnte bei Gisele ähnlich aussehen, den für Gejammere haben die Zuschauer der RTL-Show nur wenig Erbarmen. Sarah Knappik verließ den Dschungel am elften Tag freiwillig. Geht man nach ihr, könnte Gisele also lange durchhalten. Ihre Chancen auf die Krone stehen aber eher schlecht. 

Und was hat Gisele sonst so gemacht?

Die 30-Jährige hat nach ihrer GNTM-Teilnahme für viele negative Schlagzeilen gesorgt. Im Oktober 2008 hat sie auf der Straße mit ihrem Stiletto auf eine Frau eingeprügelt. Im Alkoholrausch verletzte sie das 19-jährige Opfer im Gesicht. Nur ein Jahr später war Gisele als Geisterfahrerin in einen Autounfall verwickelt. Sie hatte damals eine Polizeiabsperrung ignoriert und wurde zu neun Monaten Haft verurteilt. Das Urteil wurde für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. 

Im November 2010 lag die damals 23-Jährige nach einem weiteren Autounfall drei Tage im Koma. Erst nach vier Monaten wurde sie aus dem Krankenhaus entlassen. Im selben Jahr war die Halbbrasilianerin im RTL-2-Format “Frauentausch – das Aschenputtelexperiment” zu sehen. 2014 ist sie Mutter einer Tochter geworden. Über den Vater des Kindes ist bis heute wenig bekannt. Vielleicht lüftet sie das Geheimnis im Dschungel. 

Related posts

Leave a Comment