Panik in der Porno;Branche HIV-Alarm legt Europa-Produktion lahm

Nach dem der HIV-Test des spanischen Porno-Darstellers Nacho Vidal (45) positiv war, geht die Angst in der Branche um. Viele Produktionsfirmen haben einen sofortigen Dreh-Stopp verhängt.

Schock für die europäische Porno-Branche: Einer ihrer Stars wurde positiv auf HIV getestet. Laut der spanischen Zeitung «El Nacional» soll es sich um Nacho Vidal (45) handeln. Ein bekannter Darsteller und Regisseur, gewann 2004 den Venus-Award als bester Darsteller Europas. Und nun das: HIV-Schock!

Vidal selber äussert sich nicht dazu. Dafür sein langjähriger Porno-Freund Rocco Siffredi (54). «Nacho rief mich gestern morgen an, nachdem er den Test gemacht hatte und sagte mir: ‹Rocco, ich bin am Arsch, ich hab es›», wird Siffredi von der italienischen Nachrichtenseite «blitz quotidiano» zitiert. Den Test soll Vidal schon am 14. Februar gemacht haben. 

Erstmal keine Sex-Filme mehr

Die Angst in der Porno-Branche ist gross. Viele Filme werden ohne Kondom gedreht. Das Risiko sich mit HIV zu infizieren ist sehr gross. Vidal könnte mindestens neun Frauen infiziert haben. Wie viele betroffen sind, ist unklar. Dementsprechend rigoros reagieren nun viele europäischen Produktionsfirmen. Sofortiger Dreh-Stopp! 

Alle Termine abgesagt

An dem Stopp beteiligt sich zum Beispiel die tschechische Porno-Agentur Nikkis Model Agency. Sie sagte alle weiteren Termine ab – für mindestens zwei Monate. Und: Darsteller müssen zwei negative HIV-Tests vorzeigen, erst dann werden sie wieder eingesetzt. 

Related posts

Leave a Comment