Katja Burkard: Trauriges Geständnis

Die Wechseljahre zerstörten fast ihre Beziehung mit Hans Mahr

Katja Burkard: “Das war eine verdammt dicke Stufe”

Es sind Worte, die anderen Frauen Mut machen. Katja Burkard spricht im RTL-Interview ganz offen über das Einsetzen der Wechseljahre“Durch diese Dünnhäutigkeit ist mir eben auch aufgefallen, was bei uns Zuhause nicht stimmt”, erzählt sie. Die Menopause trieb die Moderatorin und ihren Partner Hans Mahr in eine Krise.

Eine Paartherapie wollten die beiden nicht machen. Sie haben es geschafft, ihre Probleme mit intensiven Gesprächen zu lösen: “Man muss sich bemühen, dass man wirklich mal dem anderen zuhört, auch wenn er etwas sagt, wo man ihm eigentlich an die Gurgel gehen will. Dass man das dann wegatmet, dass man sich das anhört”, berichtet sie.

“Seit meinen Wechseljahren mag ich mich endlich”

Katja hat es nicht nur geschafft, ihre Beziehung zu retten, sondern liebt sich heute mehr als jemals zuvor. Auch wenn die Wechseljahre mit Hitzewallungen und Gefühlsausbrüchen verbunden sind, zieht Katja ein positives Fazit:

Mit diesen ehrlichen Zeilen ist Katja Burkard ein tolles Vorbild für viele Frauen, die in der gleichen Situation stecken. Mehr zu dem Thema gibt’s in ihrem Buch “Wechseljahre? Keine Panik!”.

Related posts

Leave a Comment